Gedenkstätte Zwangsarbeit in Leipzig - Zwangsarbeit in Leipzig

Die Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig

Die Gedenkstätte erinnert an die Opfer, das Unrecht und die Geschichte des NS-Zwangsarbeitseinsatzes in Leipzig und dessen Folgen. Am Standort der HASAG, dem ehemals größten Rüstungsbetrieb Sachsens, erinnert sie exemplarisch an den Arbeitseinsatz tausender ziviler Zwangsarbeiter_innen, Kriegsgefangener und KZ-Häftlinge während des Zweiten Weltkriegs im städtischen Raum.

Die Gedenkstätte steht als Anlaufstelle für ehemalige Zwangsarbeiter_innen und deren Angehörige zur Verfügung, erforscht noch unbeleuchtete Aspekte des Themas und sammelt historische Zeugnisse.

Die Dauerausstellung wird ergänzt durch öffentliche Veranstaltungen, Führungen, Stadtteilrundgänge und Bildungsangebote.

Aktuelles

Die Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig ist ab Montag dem 2. November 2020 aufgrund der Corona-Pandemie vorübergehend geschlossen.

Alle Veranstaltungen und Führungen entfallen. Das Archiv und die Bibliothek stehen für Recherchen nach Absprache zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen sind per Email erreichbar.

The Leipzig Nazi Forced Labour Memorial will be temporarily closed from Monday, November 2nd, 2020, due to the Corona Pandemic.

All events and guided tours are cancelled. The archive and library are available for research by appointment.
The staff can be contacted by email.

nach oben totop